Aller guten Dinge sind 3 

Nachlese vom Adler - Pokal des SV Neuenhagen 2000

am 29.09.2006 in Falkenhagen . 

Schon zum 3. Mal haben wir die Schützen aus Berlin und ganz Brandenburg zu diesem Wettkampf eingeladen, und wie bisher 3 verschiedene Disziplinen angeboten , von denen die beiden besten Ergebnisse  gewertet wurden.

Der Adler-Pokal ist  immer eine tolle Gelegenheit die Kontakte zu den Schützenvereinen zu vertiefen und die Schützen haben die Möglichkeit untereinander kameradschaftliche Gespräche zu führen und Erfahrungen auszutauschen. Und wir vom SV Neuenhagen haben wieder  festgestellt, daß wir eine sehr engagierte Truppe sind und jeder von uns dazu beigetragen hat, einen erfolgreichen Tag zu gestalten. Hier an dieser Stelle bedanken wir uns auch noch einmal bei allen Helfern aus den teilnehmenden Vereinen für ihre tatkräftige Unterstützung.   

Zu unserer Überraschung und Freude ist die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den beiden letzten Jahren noch um einiges  angestiegen. Viele Schützen, die schon in den Jahren zuvor dabei waren, haben sich wieder angemeldet Außerdem sind auch viele neue Teilnehmer dazu gekommen.

Beispielsweise sind  Schützen aus den Vereinen Finow, Schöneiche, Angermünde, Schiffmühle, Wittenberge, Seelow,  Schildow und Neuenhagen dabei gewesen, außerdem vom BDS und BDMP aus der SLG Seelower Höhen, SLG Cottbus, SLG Brandenburger Schützen, SLG MOL und SLG Angermünde, denn die angebotenen Disziplinen sind für alle Schützenverbände interessant.  

Es wird allerdings auch einiges von uns geboten. Wo sonst gibt es  zum Beispiel die 25 großen  Pokale für die Plätze 1 bis 25, und Medaillen am Band ab dem 26. bis zum letzten Platz und dann noch für jeden Teilnehmer eine Urkunde dazu, so daß kein Schütze leer ausgeht.

Für die ganzen Ehrenpreise war wie immer unser Schützenkamerad Dieter Schilk zuständig. Er hat auch die Embleme und Urkunden mit dem Symbol des Adlers in seinem Betrieb für uns entworfen und angefertigt und alles hat großen Anklang bei den Teilnehmern gefunden. Das gesamte Auswertungsprogramm hat er auch ausgetüftelt und ich durfte vor Ort bei der Auswertung helfen. 

Für uns ist es immer am wichtigsten, daß sich alle Teilnehmer bei uns wohl fühlen. Deshalb berücksichtigte ich schon bei der Erstellung der Startlisten die unterschiedlichen Entfernungen und gab entsprechend frühe oder spätere Startzeiten. 

Da wir auf der Schießanlage in Falkenhagen  die Mittagsruhe der Anwohner immer beherzigen wurde in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr nicht geschossen. Deshalb stand Udo vom  SV Seelow schon den ganzen Vormittag am Grill um für genügend Verpflegung während der Mittagspause zu sorgen, denn wie es in der Ausschreibung angekündigt war, bekam jeder Teilnehmer von uns einen Gutschein für einen leckeren Imbiss vom Grill und ein Getränk dazu. Wer schon mit allen Disziplinen fertig war konnte sich auch ein kleines Bier genehmigen alle anderen hielten sich an Kaffee, Selterwasser oder Säfte. Jeder suchte sich  irgendwo ein gemütliches Plätzchen, zum Teil im Freien denn Petrus hat wieder ganz gut mitgespielt, oder auch im Clubhaus. 

Nach dem Dieter und ich mit der Auswertung vom Vormittag fertig waren  und wir uns gestärkt hatten bin ich wie eine „Mamarazzi“ mit meiner Digitalen Kamera losgezogen um Opfer zu suchen. Und ich habe reichlich gefunden. Es wird zwar noch etwas dauern, aber  wir haben vor diese Bilder in Kürze hier zu zeigen.  

Ab 14:00 Uhr wurde weiter geschossen und das ging dann hintereinander bis ca 16:30. Wir haben weiter ausgewertet Zwischendurch war immer Gelegenheit für die Schützen die vorläufigen Ergebnisse anzusehen, denn wir haben laufend die neuesten Listen ausgedruckt und ausgehängt. Zum Schluß standen die Plazierungen sehr schnell fest und wir konnten die Urkunden drucken. In der Zeit hat unsere Vorsitzende Helga  zusammen mit dem Sportleiter Jens mit der Siegerehrung begonnen und ich habe dann rasch die nächsten Urkunden gebracht.

Strahlender Sieger mit 381 Ringen war Rainer Marquardt von der SLG Angermünde den 2. Platz mit 380 Ringen erkämpfte sich Fred Waschk von der SLG Seelower Höhen und den 3. Platz mit 371 Ringen erreichte Steffen Schmitz  von der SLG Angermünde. 

Der 4. Adlerpokal ist schon für den 29. September 2007 geplant, die Ausschreibungen dafür werden rechtzeitig bekannt gegeben und wir hoffen wieder auf rege Teilnahme.  

 Bericht von Ingrid Heine

Ergebnisliste 2006

Ergebnisliste als PDF-Datei

32 Bilder

<< Zurück <<